aknebehandlung in basel

Akne oder unreine Haut ist eine harmlose Erkrankung der Haut aber kann sehr belastend für die Betroffenen sein.

Pickel/Pusteln, Mitesser (Komedonen) oder Papeln treten typischerweise bei einer Akne auf und entstehen aufgrund entzündeten Talgdrüsen. Es besteht eine Überproduktion von Talg, was sich in einem schnell fettenden, öligem Hautbild meist am stärksten in der T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) zeigt.

Durch die vermehrte Talgbildung verhornen die Ausgänge der Poren, wobei sich Mitesser oder Pusteln bilden können, weil die Poren verstopfen und sich entzünden können. Viele kleine oberflächliche und tiefe Narben sowie Pigmentstörungen (Spots) können entstehen.

Akne oder unreine Haut tritt meist in den Jugendjahren auf, kann aber auch noch mit 30 Jahren auftreten.

Für Akne kommen innere wie äussere Faktoren zum Tragen. Oft ist eine hormonelle Umstellung der Auslöser einer unreinen Haut. Androgene (männliche Geschlechtshormone) begünstigen die Entstehung von Pickeln und andere für die Akne typische Hauterscheinungen.

Hormonelle Schwankungen gibt es in der Pubertät, Schwangerschaft und während der Menstruation.

Die Androgene haben einen Einfluss auf die Talgdrüsenproduktion. Je mehr Androgene vorhanden sind, desto mehr Talg wird gebildet. Der Talg ist ein Fett, das Haare und Haut geschmeidig hält, aber auch dazu führt, dass die Drüsen verstopfen können. Wenn es nun noch Bakterien auf der Haut hat, entzünden sich diese Taldrüsenausgänge und werden in Form von Pickeln sichtbar.

Nicht nur im Gesicht kommt Akne vor, sie kann auch am Dekoletée oder Rücken sowie im Gesässbereich auftreten.

was kann ich bei unreiner haut/akne tun?

Zuerst kommt es auf die Ausprägungsform und Ursachen der unreinen Haut an. Eine Beurteilung durch die Kosmetikerin ist sicher hilfreich. In schweren Fällen ist auch der Gang zu einem Hautarzt angezeigt.

Ursachen einer Akne können auch sein:

  • durch Salben und Kosmetika ausgelöst (acne cosmetica)
  • durch Chemikalien wie Chlor, Jod oder Teer (acne venenata)
  • durch Medikamente (acne medicamentosa)
  • durch UV-Strahlung (Mallorcaakne)

Die Ernährung kann auch Einfluss bei der Entstehung von unreiner Haut eine Rolle spielen.

 

Die Aknebehandlung braucht auf jeden Fall Zeit und Geduld.

Betroffene können einiges selbst tun, um die Haut zu reinigen und zu pflegen. (siehe Text unten zum Thema wie pflege ich mich) Bei leichten Formen können antiseptische Pflegeserien helfen. Auch wenn es schwer fällt- Hände weg von Pickeln! Überlassen Sie das Ausreinigen einem Profi, sonst entstehen unschöne Narben oder das Hautbild kann sich verschlimmern durch das Verteilen des Eiters. 

wie beuge ich akne vor?

  • Waschlotions oder Reinigungsschaum mit tiefem pH-Wert verwenden. (zB. Gly Clean Serie von Med Beauty Swiss) Neutrale oder alkalische Produkte fördern das Wachstum der Aknebakterien.
  • Ein Tonic mit entsprechenden Inhaltstoffen desinfiziert zusätzlich.
  • Schlafen Sie mindestens 7-8 Stunden pro Nacht. Nachtarbeit sowie oberflächlicher oder unterbrochener Schlaf sind ein Stressfaktor für die Haut und behindern eine schnelle Verbesserung des Hautzustandes.
  • Regelmässige Verwendung einer von Ihrer Kosmetikerin empfohlener Heimpflege.( z.B. Med Beauty Gly clean Programm)
  • Uebermässige Sonnenexposition ist zu vermeiden und ölfreie, nicht mitesserfördernder Sonnenschutz verwenden (zB. Med Beauty oilfree Suncare SPF 30)
  • Genügend Flüssigkeit, am besten in Form von Wasser oder Kräutertee zu sich nehmen (spült Giftstoffe aus dem Körper).
  • Vorsicht bei Make up. Viele Make ups enthalten Mineralöle z.B. Paraffinöle, welche die Poren verstopfen und das Problem der unreinen Haut verschlimmern können, weil sie die Neubildung von Pickeln fördern. 
  • Gesunde Ernährung und nicht rauchen. Ein übermässiger Verzehr von Milchprodukten steht im Verdacht, unreine Haut zu fördern, da in Milchprodukten Hormone sind (natürlicherweise).
  • Professionelle Ausreinung oder Gesichtsbehandlungen unterstützen die Verbesserung der Haut. Auch Dermabrasion, Lichttherapie, Ultraschall oder Needling bei Narben können hilfreich sein.

wie pflege ich mich bei unreiner haut?

Wichtig bei unreiner Haut ist die Basispflege. Da die Talgproduktion (das ist das Hautfett, sichtbar meist in der T-Zone als glänzende Stellen) in der Regel immer erhöht ist bei einer unreinen Haut, empfiehlt es sich morgens und abends die Haut zu reinigen. (Zum Beispiel mit der Gly clean Linie von Med Beauty Swiss)

Vorallem wenn man Make-up verwendet, ist die Reinigung das A und O. Bitte immer das Make- up entfernen!

Zur Gesichtsreinigung lauwarmes Wasser verwenden. 

Für die Gesichtsreinigung stets ein separates Frotteetuch verwenden als für die Hände und regelmässig (mind. einmal wöchentlich) wechseln! Tücher immer bei 60 Grad waschen. 

Auch Make up Pinsel oder Make up Schwämmchen regelmässig gut mit Seife waschen und desinfizieren (alkoholischer Spray), da sich sonst richtige Keimherde bilden können!

Hände waschen bevor man sich ins Gesicht fasst.

Bei Akne oder unreiner Haut ist es wichtig, einmal wöchentlich ein Peeling zu machen. Hauterneuernde Peelings wie z.B. ein Enzympeeling ist sehr empfehlenswert und kann die Aknebehandlung unterstützen, da es auch Verhornungen löst.

Eine Feuchtigkeitspflege ist sehr wichtig, damit die Haut nicht austrocknet und gereizt wird und damit nicht noch mehr Fett von der Haut produziert wird.

Auf fettige Cremes sollte verzichtet werden und Cremes auf Mineralölbasis sind wegen Verstopfungsgefahr der Poren nicht geeignet. Die Pflege sollte keine Oele enthalten (z.B. ist Kokosöl komedogen= mitesserfördernd) und besonders keine synthetischen wie Paraffinöl oder Silikone. Nur Feuchtigkeit wird benötigt, da die Haut ja schon selber genug Fett produziert. Zudem verteilt sich das Make-up besser.

Das Make- up sollte nicht komedogen (=mitesserfördernd) sein, auf diesen Hinweis achten beim Kauf eines Produkts. Hilfreiche Inhaltsstoffe wie Zinkoxid oder Salicylsäure können unterstützend wirkend, da sie entzündungshemmend und klärend wirken. Mineralische Puder verwenden, diese mattieren die Haut ohne zu verstopfen. Punktuell Concealer brauchen wenn es um einzelne Pickel geht. 

Extra-Tipp: Kopfkissenbezüge 1x wöchentlich bei 60 Grad waschen. 

 

Ich berate Sie gerne zu den passenden Pflegeprodukten für Ihr Hautproblem in meinem Kosmetikstudio in Basel.